A Look Inside the Think Tank...

Offener Brief an die Vermieter und Mitmieter in der Gryphiusstr. 1 in Hamburg (German)

Created on and categorized as Private.
Written by Thomas Steiner.

Offener Brief an die Vermieter und Mitmieter in der Gryphiusstr. 1 in Hamburg (German)

Der Geschwisterkinderwagen Phil & Teds Sport ist ein geniales St?ck australischer Ingenieurskunst. Er ist gebaut f?r Familien wie unsere: Das gro?e Kind noch nicht gro? genug, um nur laufend oder nur per Kiddy Board mobil zu sein, und das kleine Kind noch zu klein, um es den ganzen Tag per Babytragesitz herumzutragen. Der Geschwisterkinderwagen ist wie ein Buggy f?r unsere Gro?e, und wie ein echter Liegekinderwagen f?r unsere Kleine. Das eigentlich Geniale kommt aber erst noch: Wenn beide Kinder im Buggyalter sind, dann kann man den Kinderwagen einfach durch Aufstecken eines zweiten Sitzes in einen Doppelbuggy umbauen. Das alles kommt in einem so sportlichen und aerodynamischen Design daher, dass man sich auch vor aktuellen Trendkinderwagen zum Preis eines Kleinwagens nicht verstecken muss. Der Vorteil zu anderen Geschwisterkinderwagen oder Zwillingswagen ist der, dass der Wagen weder ?berl?nge hat (wie bei hintereinander montierten Modellen), noch ?berbreite (wie bei nebeneinander montierten Modellen). Bei so vielen Vorteilen gibt es nat?rlich auch einen Nachteil, dieser ist aber konstruktionsbedingt: Das untere Kind liegt, bzw. sp?ter sitzt, immer halb unter dem gr??eren Kind.

Nun aber zum Kern der Sache: Ein Geschwisterkinderwagen wiegt nat?rlich einiges mehr, als ein Einzelwagen. Die Eingangst?re unseres Hauses in Hamburg liegt f?nf Stufen erh?ht. Mit dem Phil & Teds ein un?berwindliches Hindernis, wenn beide Kinder im Wagen sind. Mit der tatkr?ftigen und professionellen Mithilfe meines Vaters und Opis haben wir am Samstag, den 28. M?rz 2009 eine Kinderwagenrampe gezimmert, die das Hoch- und Hinuntergehen der Treppe mit dem Wagen nahezu zum Kinderspiel gemacht hat. Leider fand die Rampe nicht den Zuspruch aller Nachbarn und es wurden sich seitens der Mitmieter Gedanken ?ber die vermeintlich zerst?rte ?sthetik des frisch renovierten Hauses, sowie die Sicherheit von minderj?hrigen Passanten gemacht. Nun ist es mit einer Rampe vor dem Haus in etwa so, wie mit Windkraftanlagen: Der eine m?chte sie am liebsten als Schandfleck aus der Landschaft getilgt wissen, w?hrend der andere sie als leise und praktische Energiequelle ansieht; kurz, die ?sthetik und Praktikabilit?t wird im Allgemeinen rege diskutiert und in Frage gestellt. Leider lief diese Diskussion im Falle unserer Kinderwagenrampe etwas an uns vorbei und, von eineinhalb Ausnahmef?llen abgesehen, lediglich indirekt ?ber die Hausverwaltung, die uns dann am 18. April einen vom 14. April datierten Brief zusandte:
Mietvertrag-Nr. XXX, Gryphiusstr. 1, 22299 Hamburg, Lage des Mietbereichs: Vorderhaus Dachgeschoss Links

Sehr geehrter Herr Steiner,

der Vermieter veranlasst derzeit umfangreiche und kostspielige Ma?nahmen zur Instandsetzung und Aufwertung des Hauses Gryphiusstra?e 1. Vor diesem Hintergrund und mit Bezug auf mietvertragliche Vereinbarungen bitten wir Sie h?flich, Ihre Holzrampe bis zum 22. April 09 zu entfernen.

Uns ist bewusst, dass die ?berwindung der f?nf Treppenstufen mit einem Kinderwagen etwas M?he bereitet, aber es kam bereits zu Beschwerden von Mitmietern des Hauses. Des Weiteren versperrt die Rampe den Zugang zum Vorgarten und wirkt sich somit ung?nstig auf unsere Vermietungsbem?hungen der Leerwohnung aus.(*)

Aus den vorgenannten Gr?nden bitten wir um Ihr Verst?ndnis und die Beseitigung der Rampe in der genannten Frist.

Mit freundlichen Gr??en

Berlinhaus Verwaltung GmbH
Hohensee, i.V. K?rber

(* Anm.: im Erdgeschoss steht derzeit eine Praxis- oder Gewerbefl?che zur Vermietung)


In meiner Vergangenheit als Mieter habe ich schon einmal Bekanntheit mit interessanten Vermietern gemacht, damals ging es u.a. um Krebsgefahr durch Schimmelpilze. Diesmal jetzt also Beschwerden von Mitmietern und eine Verung?nstigung von Vermietungsbem?hungen. Nun ist es so, dass unser Haus tats?chlich neu renoviert wurde und derzeit wieder in perfektem Wei? erstrahlt. Wir k?nnen uns inzwischen sogar ?ber ein dichtes Dach freuen. Dankesch?n, liebe Berlinhaus Verwaltung GmbH. Es musste auch erst ein Loch in unsere Wohnzimmerdecke regnen, bis der seit Monaten bekannte Schaden behoben wurde. Nun die Bitte an unsere (sich hoffentlich angesprochen f?hlende Minderheit der) Mitmieter im Hause, die ja offensichtlich einen direkteren Draht zur Hausverwaltung, als zu uns haben. Vielleicht k?nnen Sie ja mit eben solcher Dringlichkeit die Behebung der folgenden Sch?den, M?ngel, Sicherheitsrisiken oder In?sthetiken erwirken:

Seit Monaten defektes und freiliegendes Hoflicht

Seit Monaten defektes und freischwingendes Treppengel?nder

Seit Monaten defekte Glasscheiben im Treppenhaus

Seit Wochen herumliegender Sperrm?ll im Garten

Seit Monaten sich bildende Mondkraterlandschaft

Wenn all dies behoben ist, dann liebe Berlinhaus Verwaltung GmbH k?nnen wir wieder ?ber die Verung?nstigung der Vermietungsbem?hungen der Leerwohnung im Erdgeschoss sprechen. Und wenn Sie, liebe Mitmieter, sich Dank der Reparatur des Treppengel?nders nicht Ihre Knochen gebrochen haben, dann k?nnen Sie anfangen, sich Gedanken ?ber unserer Rampe wegen (Dativ) sich die Knie aufschlagende Kinder zu machen.

Zur?ck zum Ausgangspunkt. Der Phil & Teds Sport ist ein guter Kinderwagen, deshalb kann man ihn, wenn die Gro?e ausgestiegen ist, mit der Kleinen in der Liegetasche die Treppe hochhieven. Man muss dann nur die Gro?e dazu bringen, mit ihren eineinhalb Jahren zu verstehen, dass sie nicht wegrennen darf, solange Mama oder Papa sich mit dem Kinderwagen abm?hen. Das geht aber ganz gut. Wir wollen keine sinnlosen Nachbarschaftskriege, sondern freuen uns, wenn unsere Nachbarn uns die T?r aufhalten, uns Pakete annehmen, unsere Post w?hrend der Ferien aus dem Briefkasten r?umen, oder uns einfach nur freundlich gr??en und mit unseren Kindern sch?kern. Deshalb steht unsere Rampe zum Verkauf bei eBay, am liebsten an Selbstabholer im Raum Hamburg. Mit etwas Sperrholz l?sst sich die Rampe bestimmt auch umbauen als Skateramp f?r unsere Mitmieter im Erdgeschoss, oder f?r die Berlinhaus Verwaltung GmbH als Modell f?r bestimmt bald wieder anstehende umfangreiche und kostspielige Ma?nahmen zur Instandsetzung und Aufwertung von Immobilien. Altersgerechtes Wohnen hei?t das Stichwort... Die Auktion endet am 26. April gegen 20:43 Uhr. 3, 2, 1, deins:


Images from amazon.de and ebay.de