A Look Inside the Think Tank...

Karlsruhe, Moltkestra?e 3. Krebsgefahr durch Schimmelpilze

Created on and categorized as Private.
Written by Thomas Steiner.

Dieser Blogeintrag ist sozusagen ein Nachtrag. Eine R?ckblende auf eine wunderbare Zeit, die ich in der in Moltkestra?e 3 in Karlsruhe hatte und die ich erstens wegen der einmaligen Lage meiner Wohnung, zweitens wegen meinem Zimmer an sich und drittens des Spa?es wegen nicht missen m?chte. Dort war meine erste Studentenbude mit ?beraus freundlichen Vermietern, die einem die kleinen Entscheidungen des t?glichen Lebens abnahmen.

Beispielsweise in welchen M?lleimer was reingeh?rt. Denn merke: In den Wertstoffeimer nur das reinlegen, was vorne auf den Bildern zu sehen ist. Keine Pizza- und Orangenreste!!! Um Platz zu sparen Pappschachteln flachdr?cken!!!.



Wer soviel Pizza beim Italiener bestellt und dann auch noch Orangen isst, der muss auch mal aufs Klo. Allerdings Da die Wand um das WC st?ndig verspritzt ist, m?chte ich die Herren bitten sich zum Pinkeln zu setzen. Falls nicht m?glich bitte das untere WC mit Urinal benutzen. Danke.



Ein besonderes Prachtexemplar ist dieser Zettel. Zur Vorgeschichte: Mein Nachbar hatte sich erdreistet, die in seinem Zimmer angebrachte Bistrogardine zu entfernen. Das geht so nicht. Ich m?chte Sie bitten, die Bistrogardine am K?chenfenster wieder zu befestigen u. zwar ausschlie?lich mit dem daf?r vorgesehenen Tesamoll-Klebestreifen, weil sich diese ohne Schaden (Flecken u. Kratzer) wieder entfernen lassen (ansonsten Schadenersatzforderung!) Sie haben keine freie, leere Wohnung gemietet, sondern ein m?bl. Zimmer und K?che.



Man mag zum Irakkrieg stehen wie man will, seine Meinung sollte man jedoch nicht in Form von Pace-Flaggen oder gar "No War" Postkarten am Zimmerfenster ?u?ern. Geschweige denn diese Meinung auch noch durch ?ffentliches Aush?ngen jeglicher Propagandamedien kundtun. Denn Unser Privathaus ist kein Forum f?r politische Meinungen. Aus gegebenem Anlass bestehen wir darauf, Aufkleber und Vorh?nge politischen oder weltanschaulichen Inhaltes an den Fenstern umgehend zu entfernen.



Zu einem etwas anr?chigen Thema. Immer wieder kam es in der Vergangenheit zu Verwechslungen und Konfusionen seitens der Mieter. Darum m?chte ich freundlich bitten Nach einer "gro?en Sitzung" bitte Fenster ?ffnen u. WC-T?re schlie?en, nicht umgekehrt!



Wo wir sowieso schon dabei sind, wenn es mal nur eine kleine Sitzung am Urinal sein soll, dann bitte sowohl Herren als auch Damen beachten:
1.) Urinal gut sp?len
2.) danach Drucksp?ler kurz dr?cken, damit Wasser im Sp?lloch bleibt.





Gerne wird diese Gefahr untersch?tzt, dennoch lauert sie ?berall, heimt?ckische und niedertr?chtig. Deshalb Bitte alle Abfalleimer leeren! (Krebsgefahr durch Schimmelpilze.



Wer sich den Schimmelpilz nach dem M?lleimerleeren abduschen m?chte, m?ge beim Verlassen der Dusche bitte beachten: Es ist nicht erw?nscht mit triefend nassen F??en die Dusche zu verlassen und eine Pf?tzenspur bis in Zimmer zu machen. Bitte trockenen Fu?es die Dusche verlassen.




So sieht's aus. Es ist erw?nscht, ?ber diesen Blogeintrag zu lachen.

Herzlichen Dank auch an meinen ehemaligen Nachbarn Martin Janich, dessen Fotos ich teilweise hier verwendet habe. Lieber, (Komma) Herr Janich, (Komma) Danke!